Allgemein

Arborvitae (thuja plicata – Restholz)


Arborvitae bedeutet Baum des Lebens und dieser Baum ist ein sogenannter „Riesenlebensbaum“. Er wächst in Kanada (British Columbia) und ist dort schon zu Zeiten der dort ansässigen indianischen Ureinwohner ein wichtiger Bestandteil der indianischen Kultur gewesen.

Arborvitaebäume (Riesen-Lebensbaum) werden bis zu 1000 Jahre alt, zum Teil deswegen, weil sie auf natürliche Weise gegen Insekten resistent sind. Der Name kommt von den Ureinwohnern, welcher „Baum des Lebens“ bedeutet. Sie bauen mit dem Holz Kanus, Häuser und Totempfähle.

Das Öl wird durch eine einzigartige Destillation von den Resten der Forstwirtschaft, die mit diesem Bäumen betrieben werden, gewonnen. Britisch Kolumbien ist bekannt für seine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder. Seit mehr als 20 Jahren ist der Grad der Entwaldung praktisch null. Die gesamte jährliche Ernte kommt von weniger als 1 Prozent des bewirtschafteten Waldes. Per Gesetz müssen alle abgeernteten Flächen aufgeforstet werden. Die Setzlinge müssen einheimische Arten sein und dürfen keinesfalls gentechnisch verändert sein.


Das ätherische Öl von Arborvitae entstand aus dem Bestreben eine nachhaltige Verwendung für ALLE TEILE dieses Baumes zu finden, auch für die wichtigen chemischen Komponenten, die sich im abfallenden Sägemehl befinden. Aufgrund dieses nachhaltigen Programms zur Forstbewirtschaftung wird für die Gewinnung der ätherischen Öle nicht ein Baum zusätzlich gefällt. Nachdem das Öl aus dem Sägemehl durch einen speziellen Prozess Dampf destilliert wird, geht das Sägemehl wieder zurück und wird von Papierfabriken für die Zellstoffproduktion verwendet.
Alle Ressourcen dieser majestätischen Bäume inklusive der einzigartigen ätherischen Öle werden genutzt!

Was kann ich mit diesem Öl unterstützen?

Arborvitae kann unterstützend und stimulierend wirken auf das Immunsystem und da speziell auf die Atemwege und das Nervensystem. Es kann beruhigend und nährend wirken auf die Haut, es könnte unterstützend wirken gegen Sonnen- und Altersflecken, Warzen, Pilzinfektionen, Schuppenflechte oder Ekzeme.

Emotional nennt man es das Öl der göttlichen Gnade: zu empfehlen bei übermäßiger Anstrengung, in Zeiten, da man sich vielleicht starr vor Angst fühlt, innere (ev. auch äußere) Kämpfe ausfechten muss und wenn für jemanden Kontrolle ein Thema ist.

Einfach in einen Aromadiffuser 1-2 Tropfen zum Wasser zufügen und im Raum aufstellen und vernebeln lassen.

Bei Fragen wie man ätherische Öle anwenden kann oder bei Interesse an einer persönlichen Beratung kontaktiert mich einfach telefonisch oder per E-Mail.


Wichtiger Hinweis: Allfällige in diesem Blogartikel angeführte mögliche Heilwirkungen von Pflanzen, ätherischen Ölen und Zubereitungen sind nicht als ärztliche Handlungsempfehlungen zu verstehen und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Die oben beschriebenen Anwendungen sind immer nur meine persönlichen Erfahrungen. Alle körperlichen Beschwerden müssen immer schulmedizinisch abgeklärt werden.

32.738 Kommentare